Donnerstag, 21. Oktober 2010

17. & 18.10 Wo bleibt nur der Sommer...




So wir melden uns wiedermal zurueck vom anderen Ende der Welt,
zu aller erst mal: WOW, Super, Klasse, Megamaessig :D Saubere Leistung mit dem Turnier! Wir sind stolzer als Stolz ;) Hoffentlich habt ihr auch genug gefeiert.

Jetzt sind aber erstmal wir wieder dran :)

...Heute ist Montag der 18.10. und das erste was mir zu den letzten zwei Tagen einfällt ist: SCHEIßE IST DAS KALT - WO BLEIBT NUR DER SOMMER...

Wir haben unsere erste Nacht im Van erfolgreich hinter uns gebracht. Sind mittlerweile etwas östlich vom City Center Christchurch - Cantebury. Eigentlich waren wir nachdem wir Sonntag Morgen aus dem Hostel ausgeckeckt haben auf der Suche nach einem WildlifePark etwas außerhalb. All zu weit wollten wir uns von Christchurch City nicht entfernen weil wir dort noch unsere Bankkarten abholen mussten. Mit meinem filmreifen Orientierungssinn und nicht gerade ausgeprägtem Talent im Karten lesen machten wir uns also auf den Weg.

Nach einigen Stunden (auf direktem Wege eine Strecke von 30min) fanden wir schließlich einen WildlifePark.
Da es aber schon 16Uhr war und wir unser Tagesticket voll ausnutzen wollten entschieden wir uns die nächsten Tage mal früher vorbei zu schauen. Also nahmen wir uns vor nurnoch nach einem angenehmen Plätzchen ausschau zu halten wo wir den Van parken können zum Schlafen.
Nach gefühlten 3 Stunden hatten wir uns letzten Endes dafür entschieden in einem Wohnviertel am Straßenrand zu Parken. Was sich als ganzschön bonzig herausstellte beim abendlichen Spaziergang.Wovon wir uns aber nicht sonderlich stören ließen . Haben dann 10m neben dem Van ein gemütliches Stück Wiese gefunden. Ein schöner Platz für's Abendessen!
Schnell alle nötigen Utensilien in eine Box gepackt und ab auf die Picknikdecke. Sobald die Sonne untergegangen ist war es nicht nur noch kalt sondern *****-kalt. Aber unter diesen Bedingungen ist man durchaus mehr motiviert das Spülen schneller zu gestalten ;)

Als endlich wieder alles in Emma's Bauch verstaut war und nicht ganz stilmäßig die Zähne am Straßenrand geputz wurden, mummelten wir uns in die Schlafsäcke. Matratze ist echt bequem! Naja am Anfang war alles super, gute Temperatur (so um die 20Grad). Doch als man Nachts mal aufwachte wars so kalt dass nur die absolute Isolation in das tiefste Innere des Schlafsackes einigermaßen half. Muss sagen in der Hinsicht enttäuscht mich das gute DEUTER-Ding etwas.. naja, haben von Emma's vorherigen Pflegeeltern ja zum Glück noch 2 Wolldecken geerbt, also erfrieren werden wir schon nicht ;D

Sobald die Sonne rauskam war es dann auch schon schnell wieder aufgewärmt.. und so starteten wir relativ ausgeschlafen um halb 10 in den nächsten Tag.
Unser erstes Ziel: der Elektro-Handel! Wir hatten uns überlegt dass wir doch für unser Mobile-Home etwas Luxus gönnen könnten, da es uns schließlich die nächsten 8 Monate begleitet. Also holten wir uns einen Adapter mit dem man durch den Zigarettenanzünder einen ganz normalen Steckdosen-eingang hat, und echt coole lila (haha) Musikboxen für's Auto. Endlich können wir auch Mp3Player hören, nicht nur das tudel-di-tu Radio von den Kiwis.
Für 30 Dollar (um die 22,- EUR echt super Teile). Den Toaster, den wir uns im Eifer des Gefächts für den neuen Steckdosen zugang gekauft hatten mussten wir leider wieder zurück bringen. War anscheinend zuviel des guten per Adapter den ganzen Toaster anzuschmeißen, ansonsten funktioniert das Ding aber Top. Aber halb so schlimm - jetzt können wir alle unsere Elektrogeräte (auch die ohne USB) laden. Daumen hoch!

Danach ging's ab in den gestern entdeckten Naturpark, gleich neben dem WildlifePark und es wurde ein üppiges Frühstück auf dem Holztisch im grünen aufgetischt.
Dann haben wir unsere Bankkarten in Christchurch abgeholt und uns noch ein paar schöne Ecken der Stadt angeschaut (Botanischer Garten, Park...). Die PanCakes mit gebackenen Bananen und Ahornsirup in einem gemütlichen Café werde ich nie vergessen *yummie*.

Ein paar Parks später hatten wir ihn dann gefunden: den Viktoria-park südlich vom City Center indem wir uns für heute Nacht niederlassen wollen. Für das Abendessen standen Bratkartoffeln mit Spiegeleiern und Spinat auf dem Speißeplan. Leider war es mitlerweile noch kälter und dunkel geworden. Ich verzog mich in den Van, bereitete dort den Salat vor und räumte etwas auf. Während Maks sich drausen in der Kälte mit dem Essen herumschlug. Als dann endlich alles fertig war (bis die Spiegeleier warm waren, waren die Bratkartoffeln leider wieder kalt) haben wir und profesorisch im Van die Sachen zurecht gelegt und alles rein gemampft.
;).
Dort legten wir uns dann aber auch endgültig hin und verbrachten die Nacht.

das wars fürs ersten

Lg
Maks & Nina(Text)

Kommentare:

  1. hallo,ihr zwei
    Känguru streicheln ist so süüüüß! Tiere gucken hat dir, Maks, ja schon immer Spass gemacht. Aber lass dich bloß nicht vom Affen beissen!!!
    Ansonsten sieht Nina echt verfroren auf dem Bild aus. Bei uns ist es nass, kalt, windig, trüb1Aber bei uns kommt ja auch nicht der Sommer.Also haltet durch!
    Und wie wir lesen lernt ihr fürs Leben ( Mülltüten und so...)
    Heute Abend gehe ich mit Margot und Thomas zur Neuseeland-Multimediashow, da bin ich schon ganz gespannt!Bei uns ist alles o.k.Zum Glück habe ich Kira u. Oma (läßt grüßen) wenn alle meine Männer weg sind!
    lasst´s euch gutgehen,drück Inge

    AntwortenLöschen
  2. ToMa (Ninas Eltern)21. Oktober 2010 um 22:48

    hallöchen aus der alten heimat (nur so viel hier ist es inzwischen auch saukalt, abends gibts frost und tags über sind vlt. 4-9°). die aussichten auf wärme stehen bei euch ja wesentlich besser als bei uns. ok, wir sind drinnen u. ihr in eurer emma, aber da ist ja auch viel romantik und abenteuer pur dabei, also alles dinge die sich aufwiegen. supi, dass bei euch soweit alles klar ist. tip an maks, lass lieber die nina fahren u. spiel du den scaut sonst wird das eine lange reise :-))) sorry, dass ich neulich, wahrscheinl. mitten in der nacht, eine sms abgesetzt habe, mama hat mit inge gesprochen u. ich habe davon noch nichts mitbekommen. habt ihr euch eine route zurechtgelegt oder fahrt ihr zunächst einfach drauf los. wir fahren die route immer über google nach und suchen auch die websites der angrenzenden parks auf. wie schlägt sich emma? hat sie schon viele km hinter sich? wir sind heute am donnerstag mit inge im naturfreundehaus und schauen uns den vortrag über neuseeland an. wir freuen uns schon total. lg von mama und mir, wir sind schon auf den nächsten blog gespannt (habt ihr schön gemacht!)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ihr zwei,
    ich sitze gerade noch in Darmstadt im Büro und habe so nebenher erfahren, dass es Neues aus NZL gibt. Frei mich, dass ihr euch wohlfühlt, auch wenn's a weng kühl ist. Aber gegen Frieren hilft erfahrungsgemäss intensives Kuscheln (hochamtlicher Tipp). Morgen schau ich mir eure Route mal auf Google-Earth an. Leider kann ich heut abend nicht mit auf den NZL-Vortrag in SW, weil ich morgen früh einen Termin in DA habe. So ein Mist.

    Soweit erstmal,
    keep on rocking
    Pit

    AntwortenLöschen